online-Forum

 

Onlineshop
Schulkleidung
  Gesunde Schule
EU-Schulobstprogramm
  Singpause
Ward-Methode

 

Unsere Schule
Erfahre mehr
über uns

Liebe Eltern der OGS-Kinder,

in der 17. Schulmail hat das MSB angekündigt, dass an den Präsenztagen die OGS für Kinder mit bestehendem Betreuungsvertrag wieder geöffnet wird:

 

"III.                Notbetreuung, OGS und weitere Betreuungsangebote

Parallel zur Wiederaufnahme des eingeschränkten Unterrichtsbetriebes wird die Notbetreuung –angepasst an die Vorgaben des Infektionsschutzes, die auch für den Unterricht in den Klassen gelten (vgl. 15. SchulMail) – fortgeführt. Dazu wird die auf dem Bildungsportal befindliche FAQ-Liste entsprechend angepasst. Maßgeblich für die Durchführung der Notbetreuung sind die Abstandsvorgaben (1,50 m), die eingehalten und beaufsichtigt werden müssen, sowie eine Vermeidung der Durchmischung der Gruppen.

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass ganztägige Betreuungs- und Bildungsangebote ein wichtiger Bestandteil bei der Schulöffnung sein werden und für die Kinder, die einen Betreuungsvertrag haben, an den Präsenztagen auch gewährleistet wird. Die Wiederaufnahme von OGS- und anderen Betreuungsformen ist mit weitergehenden Fragestellungen (z.B. Mittagsverpflegung) verbunden, die mit den Kommunen und den Trägern zu klären sind. Auch wenn im Grundsatz mit den Partnern Einigkeit darüber besteht, das Ganztagsangebot an den Grundschulen mit zu öffnen, wird es vor Ort zunächst möglicherweise individuelle Vereinbarungen über die Wiederaufnahme der Betreuung im gewohnten Umfang geben müssen.

IV.                Eckpunkte für schulische Konzepte

...

Dennoch muss es unser Ziel sein ...  eine Rückkehr in einen regelmäßigen Präsenzunterricht und eine Wiederaufnahme von Ganztags- und Betreuungsanteilen zu ermöglichen.

...

Soweit die bisherigen Beschlüsse der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin sowie der entsprechende Beschluss der Kultusministerkonferenz erwartungsgemäß über den 6. Mai 2020 hinaus Bestand haben, bedeutet das:

  • Beginn der Schulöffnungen am 7. Mai 2020 zunächst mit den Viertklässlern,
  • an einem Tag so viel Unterricht und Betreuung wie möglich,
  • nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien
  • bei Fortsetzung der Notbetreuung."

 

Diese Vorgabe stellt uns vor große organisatorische und personelle Herausforderungen!

 

Wir bitten Sie bei Ihrer Entscheidung zu bedenken, dass auch OGS nur unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich ist. Freude am Spiel und Spaß im Miteinander können leider nicht im Vordergrund stehen. Dies führt für Ihre Kinder und auch uns zu enormen Anstrengungen.

Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, Ihr Kind für das Betreuungsangebot der OGS nur dann anzumelden, wenn Sie nach dem Unterricht keine private Form der Betreuung haben.

Wir sind auch in der Betreuung weit von "Normalität" entfernt. 

Das bedeutet für die OGS-Betreuung am Präsenztag:

  • Die OGS-Kinder verbleiben nach Unterrichtsschluss in einem Klassenraum, da die OGS-Räume durch die Notbetreuung fest belegt sind.
  • Maximal 9 Kinder können in einer Gruppe betreut werden.
  • Zwischen den Kindern untereinander und zum Betreuer muss die Abstandsregel eingehalten werden. Dies geht nur, wenn die Kinder an ihrem Platz verbleiben.
  • Die Kinder haben Pausen auf dem Gelände, bei dem Sie Spiele auf Distanz spielen dürfen.
  • Da wir das benutze Spielmaterial reinigen müssen, bitten wir die Kinder Ihr eigenes Spielzeug und eigene Bücher mitzubringen.

Lassen Sie sich hierzu bitte von der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer Ihrer Kinder beraten!

 

Zur Zeit finden auch Beratungen zu einer möglichen Betreuung in den Sommerferien statt. Die Vorgaben hierzu stehen jedoch unter den oben genannten Grundsätzen zur Betreuung an den Präsenztagen. Ein "normales" Ferienprogramm wird nicht stattfinden können. Zur Betreuung in den Ferien erhalten Sie in der kommenden Woche eine gesonderte Abfrage.