Onlineshop
Schulkleidung
  Gesunde Schule
EU-Schulobstprogramm
  Singpause
Ward-Methode

 

Unsere Schule
Erfahre mehr
über uns

18. und 19.04.2020

Tag 34 und Tag 35

 

Liebe Familien der Kartause-Hain-Schule,

 

an diesem Wochenende gibt es nicht viel von mir zu berichten. So ein bisschen schleicht sich ein Alltag ein und ich bin am Wochenende etwas weniger mit der Vorbereitung der kommenden Woche beschäftigt. Unter "Elternbrief 5" finden Sie wichtige Informationen zum weiteren Verlauf der Schulschließung.

Ich habe mir nun angewöhnt beim Einkaufen einen Mundschutz zu tragen. Das fühlte sich zu Beginn komisch an, aber je mehr Menschen das tun, desto normaler fühlt man sich selbst. Auch Kollegen haben schon selbst zur Nähmaschine gegriffen und richtige schönen oder lustigen Mundschutz selbst genäht. Vielleicht wird das ja bald unser neues modisches Accessoire. Dann sind nicht mehr die Jeans oder Schuhe wichtig, sondern das Design des Mundschutzes. :)

Ich habe mich auch an das "Schlange stehen" vor dem Supermarkt gewöhnt. Manchmal ist es richtig nett und es finden interessante Unterhaltungen statt. Dazu trägt allerdings auch das Wetter bei. Am Samstag stand ich vor dem Baumarkt im Regen. Ich musste Putzsachen für die Schule kaufen, da ich nicht auf deren mögliche Lieferung warten möchte. Ein Baumarktmitarbeiter wanderte die ganze, lange Schlange ab und gab jedem einen Regenschirm. Das fand ich toll!

Oft finden hier Unterhaltungen vor der Haustür statt. Sprecht Ihr und Sie auch mehr mit Euren Nachbarn als vor der Krise? Im Fernsehen sieht man ja lustige Videos von "Balkonpartys".

Manche Menschen sind allerdings leider nur auf ihren persönlichen Vorteil bedacht, wie zum Beispiel beim "Hamstern. Andere aber fragen mehr danach, was Sie "geben" können und nicht was sie "nehmen" können.

Diese Menschen und all die kleinen Dinge geben mir Zuversicht. Man ist sich fern und doch teilweise viel näher, als je zuvor.

In diesem Sinne grüßt Euch und Sie herzlich

Frau Boots