Onlineshop
Schulkleidung
  Gesunde Schule
EU-Schulobstprogramm
  Singpause
Ward-Methode

 

Unsere Schule
Erfahre mehr
über uns

Liebe Eltern der Kartause-Hain-Schule,

am vergangenen Mittwochabend haben wir die neue Schulmail erhalten. Wie schon vorher von der Landesregierung in Aussicht gestellt, wurde mitgeteilt, dass wir ab dem 31.Mai wieder in den täglichen Präsenzunterricht mit allen Kindern gehen. Diese Nachricht kam doch überraschend und wir mussten erstmal planen und uns im Kollegium beraten. Hier unsere Überlegungen für Sie, damit auch Sie schon planen können:

Wir setzen die Rückkehr zum angepassten Regelbetrieb stufenweise um und beraten uns immer wieder, bevor wir einen weiteren Öffnungsschrittgehen.

Im Mittelpunkt unserer Überlegungen steht das körperliche, aber besonders auch das seelische Wohl der Kinder unserer Schule.

Wir berücksichtigen, dass Kinder teilweise seit dem 9.12.2020 nicht mehr mit ihrer ganzen Klasse zusammen waren.

Wir planen ein, dass Kinder die Namen ihrer Mitschüler*innen aus der anderen Gruppe nicht mehr kennen.

Wir achten darauf, dass Kinder nicht durch die große Schüler*innenschar verunsichert werden.

Wir beachten, dass Kinder die freie Bewegung auf unserem Schulhof nicht kennen.

Wir bedenken, dass Kinder nicht alle Lehrer*innen kennen.

Wir lassen den Kindern Zeit, in der neuen Situation anzukommen.

Um Freiheit positiv zu erleben, braucht es Sicherheit und Vertrauen. Dabei hilft eine starke Klassengemeinschaft, die wir erstmal aufbauen oder wiederfinden müssen.

Unterricht:

Die Kinder kommen weiterhin an den beiden Toren an und treffen sich an ihrem Aufstellplatz. Wir werden vom 31.05. bis 02.06. an unserer Unterrichtsorganisation nichts ändern. Es reicht zunächst, dass alle Kinder in ihrer Klasse mit ihren Lehrer*innen zusammenkommen.

Es gibt noch keine Hausaufgaben.

Das Pausenkonzept bleibt bestehen.

Ab dem 7.6. findet in allen Klassen Fachunterricht durch Fachlehrer*innen in den Fächern Religion, Sport, Musik und Englisch statt. Teilweise sind die Klassenlehrer*innen selbst auch die Fachlehrer*innen. In der Jahrgangsstufe 1/2 kommt an einem Tag in der Woche Unterricht bis 13.10 Uhr hinzu. Den Plan für Ihre Klasse erhalten Sie Ende der Woche von den Klassenlehrer*innen.

Masken- und Testpflicht

Im Präsenzunterricht ist das Tragen einer medizinischen Maske weiterhin auch am Sitzplatz im Unterricht verpflichtend. Die CoronaBetrVo lässt in Ausnahmefällen für Grundschulkinder auch das Tragen einer Alltagsmaske zu. Auch bleibt es bei der verpflichtenden Teilnahme zweimal pro Woche an einem Lolli-Test. Diese werden nun umorganisiert, da wir neue Testpools schaffen müssen. Die Kinder der Jahrgangsstufe 3 und 4 testen montags und mittwochs, die Kinder der Schuleingangsphase testen dienstags und donnerstags.
 
OGS und Übermittagsbetreuung
 
Die Betreuung innerhalb der OGS und der Übermittagsbetreuung kann von den Familien mit einem bestehenden OGS Vertrag ab dem 31.5.2021 genutzt werden. Das (Not-)Betreuungsangebot für alle Kinder entfällt. In der OGS wird es zu den bekannten Gruppenmischungen kommen. In der Übermittagsbetreuung treffen sich Kinder aus allen Jahrgängen.
Sollten Sie Ihr Kind also aus Gründen des Infektionsschutzes lieber zu Hause lassen, teilen Sie uns dies bitte mit. Eine Beitragserstattung wird wohl nicht mehr erfolgen. Wir können ein OGS-Angebot Montag bis Donnerstag bis 16 Uhr stellen und Freitag bis 15 Uhr. Sollten wir unerwartet mehr Personal erhalten, weiten wir das Angebot aus. Die ursprünglichen Gruppenzusammensetzungen planen wir beizubehalten. Bitte melden Sie Ihr Kind bis kommenden Donnerstag, spätestens 10 Uhr, zur OGS und Übermittagsbetreuung an. Sie können einfach bestätigen, dass Ihr Kind wieder täglich an der OGS teilnimmt, oder Sie schreiben uns die benötigten Tage. Bitte schreiben Sie uns auch, ob Sie Ihr Kind um 15 Uhr oder um 16 Uhr abholen oder wann es die OGS allein verlassen darf.
Inwieweit es Bildungsangebote gibt, vermag ich noch nicht zu sagen. Dazu müssen wir erstmal die Kooperationspartner erreichen. Bitte haben Sie auch im Hinterkopf, dass die Lehrer*innen ab dem 31.5.2021 alle ihre zweite Impfung erhalten werden und Impfreaktionen nicht ausgeschlossen sind. Den zweiten Impftermin konnten wir nicht beeinflussen, so dass es zu Terminhäufungen kommt. Dies kann Vertretungsunterricht oder Unterrichtsausfälle nach sich ziehen. 
 
Besucher
 
Die Einschränkungen für den Besuch unserer Schule bleiben weiterhin bestehen. Für einen kurzen Termin zur Abgabe von Unterlagen oder Abholung von Bescheinigungen wenden Sie sich weiterhin telefonisch oder per Mail an unser Sekretariat. Für längere Gesprächstermine, welche vor Ort stattfinden sollen, benötigen Sie zusätzlich zur Anmeldung einen aktuellen Bürgertest. Die gesamte Schulmail finden Sie hier:
 
https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-31-mai-2021
 
Trotz der vielen organisatorischen Ansprüche und auch neuer inhaltlicher Planungen der Lehrer*innen, die sich nun spontan für uns erneut ergeben haben, freuen wir uns sehr, die Kinder wieder alle begrüßen zu können. Wir freuen uns, dass die Klassen die Zeit bis zu den Sommerferien in ihrer gesamten Klassengemeinschaft verbringen dürfen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und auf täglichen Unterricht für jedes Kind! Für die Betreuung am beweglichen Ferientag oder am letzten Schultag, melden Sie Ihr Kind bitte im Sekretariat an. Es ist nicht möglich an diesenTagen ein Kind spontan zu schicken.
 
Es grüßt Sie herzlich im Namen des Teams der Kartause-Hain-Schule
 
Tanja Boots
 
Unterrath, den 25.05.2021
 
Station, Füße, Schuhe, Anlegestelle, Mat