Onlineshop
Schulkleidung
  Gesunde Schule
EU-Schulobstprogramm
  Singpause
Ward-Methode

 

Unsere Schule
Erfahre mehr
über uns

18.03.2020

 

Tag 3

 
Hallo liebe Schulgemeinde,
 
heute schreibe ich Euch und Ihnen vom heimischen Sofa aus. Herr Kutsche bastelt dann meinen Text von seinem Sofa aus auf unsere Homepage. So arbeiten wir getrennt und doch zusammen!
 
In der Schule war unser Netz so überlastet, dass all unsere Versuche Mails abzurufen und zu verschicken erfolglos waren. Das Arbeiten in der Verwaltung war für Frau Sadrzich und mich ganz schön mühsam. Heute Nacht soll ein leistungsfähigeres Speichersystem eingesetzt werden. Vielleicht wird es dann morgen leichter für uns.
 
In der Notbetreuung waren heute nur 4 Kinder, die mit Frau Freckmann und Frau Mischke gelernt, gespielt und das wieder tolle Wetter genossen haben, während Frau Sadrzich, Herr Hubai und ich in der Verwaltung gearbeitet haben. Frau Mazzone hat später Herrn Hubai geholfen, Herr Saage und Frau Kapelnikov kamen zum Mittagessen zu den Kindern und Frau Burtscheidt hat mit mir die Notbetreuung für die nächste Woche geplant.
 
Herr Kröll hat heute die begonnenen Erdarbeiten vor dem Gebäude der Beedstraße beaufsichtigt. Wir haben tatsächlich Arbeiter auf dem Schulgelände, die die Vorarbeiten zum Anschluss an das "schnelle Internet" vorbereiten. Vielleicht ist ja schon alles fertig, wenn Ihr wieder zur Schule kommen dürft.
 
Zur Zeit haben 9 Kinder die Berechtigung in die Notgruppen zu kommen. Natürlich werden diese Kinder nur dann von ihren Eltern gebracht, wenn sie nicht anders betreut werden können. Es ist ja im Moment auch nicht so spannend bei uns in der Schule. Ich kenne das Gefühl, durch das leere Schulhaus zu gehen, natürlich aus den Ferien. Doch jetzt ist das anders! Obwohl wir doch erst den 3. unterrichtsfreien Tag haben, kommt es mir viel länger vor. Geht es Euch und Ihnen auch so?
 
Das liegt sicher auch daran, weil wir für unsere freie Zeit jetzt neue Ideen finden müssen. Ins Eiscafé gehen, auf dem Spielplatz toben oder sich mit Freunden treffen sind nun leider keine guten Ideen mehr. Ich hoffe sehr, dass Ihr und Sie die solidarischen Verhaltensregeln zum Schutz aller einhaltet. Das ist nicht schön, aber kann auch ganz neue Ideen mit sich bringen.
 
Habt Ihr schon mit Euren Eltern die Internetseiten aus dem Elternbrief erforscht? Falls Ihr selbst noch tolle Seiten findet, schreibt mir doch, dann kann ich es hier veröffentlichen und alle Kinder können sich Eure Fundseiten anschauen. Ich suche auch noch nach Sport- und Bewegungsideen, die man alleine oder mit seinen Eltern und Geschwistern auf dem Balkon, der Terrasse, im Garten oder auch im Zimmer machen kann. Ihr sollt ja alle fit bleiben.
 
Bis morgen und bleibt gesund und fröhlich!
 
Eure Frau Boots